Der Rhein

Der Rhein ist eine der meistbefahrensten internationalen Schifffahrtsstraßen Deutsch­lands. Mit einer Gesamtlänge von 1320 km fließt er von der Schweiz aus bis in die Einmündung in den Niederlanden in die Nordsee. Das Stadtgebiet Köln alleine nimmt davon 41 km in Anspruch. Neben der Berufsschifffahrt wird der Rhein auch von Fahrgastschiffen, Fähren und von Freizeitsportlern mit ihren Motor- und Segeljachten, Jet-Ski, Kanus und Ruder­booten genutzt. In letzter Zeit nimmt auch das Schwimmen im Rhein wieder stark zu.

Aufgrund der oftmals lebensgefährlichen Situationen beim Schwimmen in fließendem Gewässer ist das Baden und Schwimmen im Rhein jedoch an vielen Stellen verboten. Im Laufe des Jahres wird der Rhein auch zu vielen Wassersportveranstaltungen genutzt

Um das bunte Treiben am und im Rhein zu sichern, unterhält die DLRG Bezirk Köln eine Rettungswachstation in Köln Poll die von Anfang Mai bis Ende September an allen Wochenenden und Feiertagen in der Zeit von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr (samstags) und an Sonntagen und Feiertagen bereits ab 10.00 Uhr bis 18:00 Uhr durchgängig besetzt ist.

Rettungs- und Schulungsstation Poll:
Tel.:02 21 / 83 61 66
Fax: 02 21 / 830 56 56

Fühlinger See, das Naherholungsgebiet im Kölner Norden

Der Fühlinger-See ist Kölns größter See mit beaufsichtigter Wasserfläche. Er liegt zwischen den Kölner-Stadtteil Fühlingen, Seeberg und Chorweiler. Der Fühlinger-See besteht aus sieben miteinander verbundener Seen, für die unterschiedliche Nutzungen vorgesehen sind. Es gibt drei Bade- und Bootsseen, ein Naturfreibad, ein Angelsee, ein Surfsee und Bereiche für den Ruder-/Kanusport. Dazu kommt noch eine Regattastrecke, auf der regelmäßig nationale und internationale Wettkämpfe stattfinden. 

Die DLRG unterstütz zahlreiche Wassersport- und Freizeit-Veranstaltungen in und am Fühlinger-See.

Einsatzzentrale "Fühlingen"

Tel.: 02 21 / 70 58 50
Fax: 02 21 / 346 70 02

Rettungs- und Schulungsstation Fühlingen:
Tel.: 02 21 / 708 75 02