Gerätewagen Technik VW MAN 8.136 FAE

Ausstattung:

Sondersignalanlage mit Drucklufthorn

Das Fahrzeug ist extrem geländetauglich, verfügt über einen permamenten Allradantrieb und eine Watfähigkeit von ca. 100cm

Hydraulische Seilwinde 5Kn

Beladung:

Geräteraum 1

  • Schaufeltrage / Vakuummatratze / DIN-Trage
  • Handweitleuchten / Kleinmaterial / Ersatzleuchtmittel
  • Kettensäge / PSA-Kettensäge / Winkelschleifer Strom / PSA Winkelschleifer
  • Beleuchtungsmateriel / 2x 1000Watt Halogenscheinwerfer / Stativ / Leuchttraverse
  • 2x Kabeltrommel 220 Volt 50m

Geräteraum 2

  • Feuerlöscher / Kübelspritze / Reserve-Betriebsstoffe / Öle
  • Sanitätskoffer / Unterlegkeile Seilwindenbetrieb / Faltleitkegel
  • Zubehör Generator / Generator 5KvA

Geräteraum 3

  • Anschlagmaterial / Greifzug 1,5t / Stahlseil 40m / Umlenkkloben
  • Erdanker / Schanzwerkzeug / Vorschlag, Schrott und Spalthammer
  • Brech- und Stemmeisen / Besen

Geräteraum 4

  • Bordwerkzeug / Hydraulik-Heber 5t / Druckluftwerkzeug / Druckluftzubehör
  • Warnwesten / Absturzsicherung / Rettungswesten
  • Werkzeug Mechanik / Elektro

Geräteraum 5

  • Lenzpumpe Benzin klein / Pumpe TS 2/5 / Elektrotauchpumpe / Lenzpumpe 12V / Armaturen Wasserförderung / Schlauchmaterial / Saugschläuche / Einsatzstellen-Absicherung

Dach

  • Schleifkorb / Spineboard / Steckleiter 2-teilig / bei Bedarf Schlauchboot RTB 1

Herkunft:

Das Fahrzeug wurde Mai 2005 beschafft. Das Fahrzeug war von 1988 bis 1994 bei der Freiwilligen Feuerwehr Strunden im Dienst und wurde dann der Freiwilligen Feuerwehr Blankenheim zugewiesen, wo es bis 2011 im Einsatz war.

Funkrufnamen

2m DLRG Funk:      

Adler Köln 89-GWT-1

4m/2m BOS Funk: 

Pelikan Köln 89-GWT-1

Technische Daten

Hersteller:MAN / VW Nutzfahrzeugsparte
Typ:8.136 FAE G
Hubraum:5600 cm³
Leistung:136 PS
Kraftstoff:Diesel
Sitzplätze:3
Türen:2
Baujahr:1988

Allradantrieb, Hydraulische Sperren