News im Detail

E-Mail an Fabian Devant:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

25.07.2017 Dienstag Lebensrettung bei Konzertveranstaltung im Waldbad Köln-Dünnwald

Starker Einsatz durch den Sanitätsdienst der Ortsgruppe

Am 23.07.2017 fand auf dem Gelände des Waldbades Köln-Dünnwald die Veranstaltung „Andhim Superfriends“ (Open Air + Pool Party) statt.

Im Auftrag der Organisatoren stellte die Ortsgruppe Köln-Dünnwald zu diesem Event den Sanitätsdienst.

Kurz vor Dienstende, um ca. 21:55 Uhr, wurde unserem Rescue-Team, welches sich zu diesem Zeitpunkt im Bereich der Bühne aufhielt, eine krampfende Person im Backstage-Bereich gemeldet.

Durch den Einsatzleiter wurde der Einsatz mit dem internen Stichwort "Bewusstlose Person" eröffnet.

Ein Erstversorgungsteam, welches sich zu dem Zeitpunkt an der Unfall-Hilfsstelle befand, wurde „als Materialzubringer“ mit einem AED-Defibrillator, einem Oxybag (Tasche mit Sauerstoffflasche), sowie einem Einsatzrucksack-Ersthelfer zur Einsatzstelle entsendet. Unterstützt wurde es durch ein zweites Erstversorgungsteam.

Bereits nach der ersten Rückmeldung durch das Rescue-Team "laufender Krampfanfall", wurde bei der Berufsfeuerwehr über die 112 ein Einsatz „Intern2“ (internistischer Notfall) eröffnet.

Damit die Rettungsfahrzeuge der Feuerwehr schnell und präzise an die  Einsatzstelle gelangen konnten, wurde ein Lotsenfahrzeug an die Zufahrt Leuchterstraße / Peter-Baum-Weg alarmiert. Das Lotsenfahrzeug, ein ATV (All Terrain Vehikel), wurde uns von der "Firma Quadcenter Dietrich" für Testzwecke zur Verfügung gestellt. Außerdem wurde die Security der Veranstaltung über die nahenden Rettungsfahrzeuge informiert.

Der Patient wurde durch den DLRG-Rettungs-Assistent „auf Rettungsdienstniveau“ behandelt und stabilisiert, sodass der erst kritische Patient im Anschluss in den Rettungswagen verbracht werden konnte.

Aufgrund des Krampfanfalls und der so entstanden Atemwegverlegung befand sich der Patient anfangs in unmittelbarer Lebensgefahr.

So liegt in diesem Fall eine Lebensrettung vor!

Der Patient wurde durch den Rettungsdienst-Köln auf eine Intensivstation verbracht. Der Einsatz wurde mit dem Einsatzstichwort „Bewusstlose Person“ abgeschlossen. Im Anschluss wurde der Einsatz im Kreis der anwesenden Einsatzkräfte nachbesprochen.

Die Ortsgruppe Köln-Dünnwald ist sehr stolz auf alle, die an dem Einsatz beteiligt waren, ihr habt eine hervorragende Arbeit geleistet!

 

Erläuterungen

Erstversorgungsteam: Standard Sanitätstrupp, DLRG-Sanitäter-Qualifikation San-A, San-B

 

 

 

Kategorie(n)
Einsatz & Technik

Von: Fabian Devant

zurück zur News-Übersicht